Das Rücktrittsgesuch


Gestern, am 04.06.2021 gab der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Marx, bekannt, dass er dem Papst den Verzicht auf sein Amt angeboten hat, um damit Verantwortung für die Fehler der Institution Kirche in Fällen sexuellen Missbrauchs zu übernehmen. Diese Nachricht kam einem gewaltigen Paukenschlag gleich, einer die Grundfeste einer, wenn wir von Institutionen reden, wohl DER massivsten, unbeweglichsten Institution unserer Zeit, erschütternden.

Ein Blick in die Ephemeriden ( Tabelle für die Planetenpositionen) zeigt uns, dass dieses Ereignis sehr wohl ( und seiner Bedeutung entsprechend ) kosmische Äquivalenz findet.

Pluto befindet sich seit Ende April in seiner vorletzten Rückläufigkeitsphase im Steinbock bevor er 2023 in den Wassermann wechselt.

Rückläufigkeit bedeutet: Etwas muss nochmal überdacht, überarbeitet, verbessert werden, bevor es weitergehen kann. Da Pluto ja sehr langsam läuft, dauert es eine Weile, bevor er aus der stationären Phase heraus wieder etwas Fahrt aufnehmen kann und so befindet er sich schon seit Wochen zwischen dem 26. und 27. Grad Steinbock, der laut Michael Roscher

( "Kritische Grade im Horoskop") für u.a. folgende Begriffe steht: Konsequenz; Überzeugung und Handeln; konservative Autorität; sehr großer Gerechtigkeitssinn.

Pluto steht für sehr große Wandlungsprozesse, die naturgemäß, um zielführend zu sein, zuvor etwas Altes, Überkommenes zerstören lassen. Was genau im Moment großen Wandlungsprozessen unterworfen ist, können wir seit 2008 beobachten, seit Pluto sich im Steinbock befindet; also alles, was Steinbockeigenschaften hat, bleibt nicht der/die/das es vor dem Plutodurchlauf war.

Im Folgenden eine kleine Aufzählung von Materie und Archetypen mit Steinbockeigenschaft: Eis ( das Eis schmilzt ( durch Klimaerwärmung); fossile Brennstoffe

( siehe Eis - führten zur Klimaerwärmung und werden zudem knapp / Beispiel Kohle);

Grenzen ( Thema Freihandelszonen/ grenzenunabhängige Kommunikation via Internet/ Voranschreiten der Globalisierung , wahrscheinlich bis hin zu einer Art Weltregierung).

DER neu geprägte Begriff dieser Jahre ist der des "alten, weißen Mannes" - Prototyp eines Steinbockarchetyps. Zunächst verlief die Demontage noch unspektakulär durch lediglich stetig fortschreitenden Feminismus, doch Pluto bringt als Herrscher des achten Hauses noch eine weitere Komponente hinzu: Die des Tabubruchs, bzw. des Tabubruchs, der nicht weiter geduldet oder versteckt wird und so brachten die Jahre die "Me too-Bewegung" ins Rollen; die Demontage verschiedener männlicher Autoritäten, wie Lehrer ( Pädagogen), Regierungs- und Königshausmitglieder, Regisseure, Gurus, Schriftsteller ( darf/muss man das Kunstwerk vom Künstler trennen? - Darf man einen Künstler verehren, dessen Privatleben fragwürdig war/ist?)

Und nun die Institution Kirche ( natürlich schwelt der Konflikt schon lange, aber seit gestern besteht wieder Hoffnung, dass das Thema nicht "ausgesessen" werden wird).

Aus der Welt des Schützen kommend, der für die spirituelle Seite von Religion steht, ist eine lebensfeindliche, lebensferne, starre, von alten weißen Männern geführte Institution erstanden, die nun, nicht etwa durch kluge Reformationen oder philosophisch-geistige Überlegungen, sondern durch die Abgründe massiver Tabubrüche vor existenziellen Herausforderungen steht, oder wie Marx es ausdrückte: "An einem toten Punkt" (was ja auch eine bemerkenswerte Formulierung ist).

Ein Blick in Marxs Horoskop ( geb. 21.09.1953 in Geseke, leider ohne Geburtszeit), zeigt den transitierenden Pluto im exakten Quadrat zum seinem Radixsaturn. Das jetzige Quadrat ist ja, da es unter stationärem bzw. rückläufigen Pluto stattfindet, das zweite Quadrat von insgesamt dreien, die Pluto zum Radixsaturn von Marx bildet. D.h. Marx steht seit Mitte März, seit dem ersten Exaktwerden des Aspekts unter enormem Druck. Denn "enormer Druck" ist die Zeitqualität, die mit Pluto-Saturn- Verbindungen einhergeht. Ob äußerlicher oder innerer Druck, lässt sich ohne genaue Geburtszeit nicht feststellen.

Wie eingangs schon erwähnt, bleibt Pluto noch gut zwei Jahre im Steinbock. Wer wird in dieser Zeit noch von seinem Sockel geholt werden?







6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen