top of page

Saturn in den Fischen, Teil 2 - Ligalized


Seit heute, seit dem 01.04.2024 ist der Konsum von Cannabis in einem gesetzlich festgelegten Umfang legal. Das stellt ebenfalls eine Manifestation des Prinzips Saturn in Fische dar.

Pünktlich zu diesem Termin bringt ein großes schwedisches Möbelhaus ein neues Produktauf den Markt: eine Anzuchtvorrichtung mit eingebauter LED Beleuchtung für zu Hause. Mit fast 50,- Euro sicherlich extrem überteuert. Außerdem stellt sich die Frage, warum Cannabispflanzen nun, da der Besitz ja legalisiert wurde, nicht wie andere Pflanzen auch auf dem Fensterbrett oder dem Balkon wachsen können. Dass Cannabispflanzen bisher künstlich beleuchtet werden mussten, lag ja daran, dass sie im Verborgenen gedeien mussten, also nicht im hellen Tageslicht angebaut werden konnten.

Da segelt das große schwedische Möbelhaus noch einwenig auf der Welle, dass der Nimbus des Illegalen der Pflanze immer noch anhaftet, weshalb man sie nicht wie alle anderen Pflanzen behandeln könne und streicht die Gewinne, die bisher an die Pflanzenhändler ging in der nun, nicht genauer bestimmten Übergangsphase zur völligen Normalität, für sich ein.

Was werden die Pflanzenhändler tun, denen ihre Einkommensgrundlage genommen wurde? Werden sie sich besinnen und einen bürgerlichen Beruf ergreifen? Das glaube ich eher nicht. Sie werden sich einem anderen Stoff zuwenden, der nach wie vor illegal ist und diesen vertreiben.

Es wird also nichts besser, um mit Sybille Berg zu sprechen, sondern nur anders.

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page