Christo und Jeanne-Claude, 13.06.1935, 22.00 Uhr, Gabrovo Bulgarien

Aktualisiert: 8. Juli 2020


"Meister der Verhüllung" wurde er genannt, der kürzlich verstorbene Verpackungskünstler Christo.

Auf die erstaunliche Tatsache, dass er nicht nur sehr eng mit seiner Frau Jeanne-Claude zusammen gearbeitet hatte, sondern beide zudem noch exakte astrologische Zwillinge waren ( sie mit demselben Datum und Uhrzeit in Casablanca, Marokko geboren) möchte ich in der folgenden Analyse nicht eingehen, denn es geht mir ja bei der Betrachtung von Künstlerhoroskopen hauptsächlich um die Stellungen von Saturn und Venus und inwieweit wir den Stil des Künstlers in diesen Konstellationen wiederfinden.

Ich hatte, bevor ich die Geburtsdaten in mein Programm eingab, mit mir selbst gewettet, dass der bekannte Verhüllungskünstler seinen Saturn in den Fischen haben müsste und/oder eine andere Erscheinungsform des Saturn/Neptun-Themas.

Und siehe da: Saturn in den Fischen in enger Opposition zu Neptun ! Die Auflösung der Form durch Verhüllen, Verschleiern, Zudecken...

Diese Opposition befindet sich exakt auf der Spitze 2/8 - die klassische Stier/Skorpion-Achse.

Christo und Jeanne-Claude wählten für ihre Werke behäbige, schwerfällige Monumente, deren Begehung und visuelle Erfassung auch eine Erfahrung von Raum, Erdhaftigkeit und Manifestation auf dem Boden beim Betrachter hervorrief. Der verhüllte Reichstag 1995 oder Pont Neuf zehn Jahre zuvor sind dafür eindrucksvolle Beispiele und den meisten sicher in guter Erinnerung. Museen, Denkmäler oder Mauern waren andere monumentale, steinerne Objekte um von dem Künstlerpaar verhüllt zu werden.

Der Fischeherrscher Neptun an der Spitze des achten Hauses, dem klassischen Skorpionhaus, dem Reich Plutos, verweist auf den Anspruch, die Monumente der Macht durch Verschleiern auflösen zu wollen bzw. durch Nachbauen von Mauern mit Ölfässern heutige moderne Machtstrukturen zu verdeutlichen.

Venus als der Planet, der ja neben Saturn bedeutend für den künstlerischen Ausdruck ist,

kommt natürlich durch die zweite Haus Stellung Saturns ins Spiel und erklärt neben dem gesellschaftspolitischen Anspruch der Werke die sehr hohe klassisch zu nennende Ästhetik.

Venus selbst steht jedoch im siebten Haus im Quincunx zu Saturn und scheint mir hier eher die Künstlerpartnerin darzustellen, als noch weitere Aspekte des künstlerischen Schaffens zu erhellen.





6 Ansichten0 Kommentare