Gegen den Strom


Neulich habe ich ein Interview mit einem bekannten deutschen Schauspieler gehört. Es sollte in diesem Interview wie üblich um sein Leben, seinen Weg in den Beruf des Schauspielers, seine Karriere etc. gehen. Er betonte im Laufe dieses recht langen Gesprächs immer wieder und mit Nachdruck, dass er sehr unangepasst sei und er absolut nichts davon halte, sich nach Normen und Vorschriften zu richten. Ein solcher Standpunkt wirkt natürlich per se sehr individuell und reflektiert; ein Ausdruck eines sehr freien Menschen, der durch kritisches Nachdenken und Hinterfragen zu der Auffassung gelangt ist, dass gesellschaftliche Normen nichts für ihn sind.

Welches Planetenprinzip steht für gesellschaftliche Normen? Natürlich der Saturn.

Während ich das Interview hörte, dachte ich mir, dass der Saturn des Schauspielers irgendeine Art von Schwächung haben müsse, da er das Prinzip Norm so vehement ablehnte

(zur Erklärung: die Begriffe "Schwäche" oder "Stärke" eines Planeten stammen aus der Traditionellen Astrologie. Ein Planet ist in bestimmten Sternzeichen stark gestellt und kann dort sein innewohnendes Prinzip besonders gut entfalten; im Gegensatz dazu verhält es sich in bestimmten anderen Sternzeichen umgekehrt: Hier steht er eher mit seinem innewohnenden Prinzip auf "Kriegsfuß").

Ein Blick in Wikipedia enthüllte das Geburtsdatum; ein weiterer Blick in die Ephemeriden

( sog. Sternentabellen) zeigte einen rückläufigen Saturn im Steinbock!

Im Steinbock steht Saturn normalerweise sehr günstig, bzw. stark und kann sich dort besonders gut entfalten. Die Rückläufigkeit ergibt jedoch eine besonders starke Schwächung, die sich hier in einer starken Ablehnung gesellschaftlicher Normen ausdrückt.

Die Häuserstellung, die den Lebensbereich, in dem sich diese Konstellation besonders auswirkt, gezeigt hätte, konnte ich natürlich mangels genauer Geburtszeit nicht mit berücksichtigen (die Häuserstellung könnte die Ausgangslage: Rückläufiger Saturn in Steinbock, auch noch verstärken oder auch abschwächen).

Wenn wir jedoch bei den zwölf Sternzeichen bleiben, in denen ein Planet stehen kann, so ergeben sich 24 Möglichkeiten für jeden Planeten; jeweils direktläufig und rückläufig je Sternzeichen ( Anm. Sonne und Mond können keine als rückläufig bezeichnete Stellung haben).

Falls sich alle Geburten statistisch betrachtet gleichmäßig verteilen, ergäben 24 Möglichkeiten also, dass ca. 4,5% der Bevölkerung einen rückläufigen Saturn im Steinbock hätten. Das erscheint zunächst nicht viel und unterstreicht das, was auch das Foto zum Artikel ausdrückt und was der Schauspieler geäußert hat: Hier bin ich; das Individuum, der Mensch, der anders ist, als die anderen und die anderen sind eine größere Menge, die sich durch grundlegend andere Meinungen von mir unterscheidet.

Nun ist aber auch die stärkste Stellung Saturns, direktläufig im Steinbock, nur mit 4,5% vertreten. Und ebenso alle anderen möglichen Stellungen. Und jede bringt in persona eine bestimmte Facette eines Kaleidoskops von Möglichkeiten zum Ausdruck.

Aus der Traditionellen Astrologie stammen die bewertenden Begriffe wie "Stärke" und "Schwäche"; die moderne Astrologie unterscheidet jedoch nicht mehr bewertend, sondern beschreibt jede Konstellation als EINE Möglichkeit des Ausdrucks. ( siehe auch die Kategorie: Saturn und Venus in der Kunst)



17 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen